Vorgestellt: Mein Lebenslauf

 

Diplom-Kaufmann
geb. 13. April 1965 in Bremen, verheiratet, 3 Kinder

•1984 Abitur in Bremen

•1984-1986 Ausbildung zum Bankkaufmann

•1988-1989 Reiseleiter in New York

•1988-1993 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster, Abschluss Diplom-Kaufmann

•1994-1998 im Bankcontrolling tätig

•1998-2001 Bundesgeschäftsführer eines Selbständigenverbandes

•2001 Aufbau des Controlling einer jungen Aktiengesellschaft

•2001-2006 Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin, u.a. Mitglied Hauptausschuss, Vorsitzender Unterausschuss Theater, Vorsitzender Projektausschuss Reform des Öffentlichen Gesundheitsdienstes

•2006-2011 Bezirksstadtrat für Soziales und Gesundheit im Bezirksamt Spandau von Berlin (u.a. auch Vorsitzender der Trägerversammlung des Jobcenter Berlin Spandau, Sprecher der Vertreter Berlins im Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Berlin Nord, Vorsitzender des Krankenhausbeirats Vivantes-Klinikum Spandau, Mitglied des Krankenhausbeirats GKH Havelhöhe, Kuratoriumsmitglied Stiftung Hospital zum Heiligen Geist

•seit 2011 Vorstandsmitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO), Vorsitzender des Landespflegeausschusses Berlin, Mitglied im Verwaltungsrat der EZVK und des LAFIM-Kuratoriums



Funktionen und Mitgliedschaften:

•Mitglied der SPD, Vorsitzender der SPD-Abteilung Lichterfelde-West, Mitglied des Kreisvorstandes der SPD Steglitz-Zehlendorf und SPD-Landesparteitagsdelegierter

•Bezirksverordneter im Bezirk Steglitz-Zehlendorf von Berlin, Mitglied in den Ausschüssen Bau/Immobilien (stv. Vorsitzender), Gesundheit sowie im Haushaltsausschuss

•Mitglied der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik in Berlin e.V. (SGK) und der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokrat/inn/en im Gesundheitswesen (ASG)

•Vorsitzender des Arbeitskreises Gesundheitspolitik und Vorstandsmitglied von Gesundheit Berlin e.V.

•Mitglied in der Evangelischen Kirche (EKBO), in der Evangelischen Akademie zu Berlin Freundeskreis e.V., im Berliner Mieterverein, im Sozialverband Deutschland (SoVD), in der Initiative Hauptstadt Berlin e.V. und im CzV

Noch etwas persönlicher? Ich

habe mal einen FAZ-Fragebogen ausgefüllt.

Noch etwas transparenter? Ich

führe ein Interessenregister , das sich an den Richtlinien von Transparency International orientiert.